2014 Thema: „Der Gott der Maler und Bildhauer – Verkündigung durch Bilder?“
07. / 08. März 2014

Haus St. Benedikt, Benediktinerabtei, St. Stephan
Stephansplatz 6, 86152 Augsburg
Tel. 0821-3296-245 bzw. 3296-134 (P. Otmar)
hausbenedikt@st-stephan.de

Freitag, 7. März 2014
14.30 Uhr Kaffee
15.00 Uhr Eröffnung / Begrüßung
15.15 -
16.30 Uhr
Prof. Dr. François Boespflug OP (Straßburg/Paris):
Die Verkündigung durch Bilder in der christlichen Tradition


Pause
17.00 -
18.15 Uhr
Gruppenarbeit
Dr. Thérèse Winter / Prov. Dr. Johannes Bunnenberg OP
18.15 Uhr Abendessen
19.15 Uhr Berichte und Gespräche
Konzert - Sologitarre: Juan Filipe Osario Diaz (Kolumbien)
Bildmeditation: Prof. Dr. François Boespflug OP
20.45 Uhr Rekreation

Samstag, 8. März 2014
7.40 Uhr Eucharistiefeier
anschließen Frühstück
9.15 -
10.45 Uhr
Prof. Dr. François Boespflug OP (Straßburg/Paris):
Macht und Ohnmacht der Bilder für die Verkündigung


Pause
11.00 -
11.45 Uhr
Gruppenarbeit
Dr. Thérèse Winter / Prov. Dr. Johannes Bunnenberg OP
Aussprache – Fazit
11.45 Uhr Konzert: Juan Filipe Osario Diaz
12.15 Uhr Mittagessen / Ende der Tagung

Gesamtplanung des Treffens: Prof. Dr. Herbert Schlögel OP/ Regensburg
verantwortlich: Vorstand des Institut für Pastoralhomiletik
2012 Thema: Das Unterwegs Wort
24. / 25. Februar 2012

Augsburg

Referenten:
Prof.Dr.Tobias Nicklas, Regensburg
Sr. Miriam Altenhofen, Mainz
P. Dr. Johannes Bunnenberg, Köln
Sr. Dr.Aurelia Spendel, Augsburg
P. Laurentius Höhn, Mainz
2011 Thema: Stumme Atheismen – Gott zur Sprache bringen
11. / 12. März 2011

Tagungshaus:
"Haus St. Benedikt" der Benediktinerabtei St. Stephan, Augsburg

Referenten:
Prof. Dr. Thomas Schärtl, Augsburg
Prof. Dr. Georg Langenhorst, Augsburg


24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Dominikanerorden nahmen an dem Treffen des Fachgespräches teil, dass der Arbeitskreis „Theologie und Verkündigung“ (AKTuV) wie seit 17 Jahren kontinuierlich in Augsburg durchführte. Thema des Treffens war: Stumme Atheismen - Gott zur Sprache bringen. Die Referenten Prof. Dr. Thomas Schärtl (Augsburg) und Prof. Dr. Georg Langenhorst (Augsburg) zeigten die Relevanz für die Verkündigung der Schwestern und Brüder aus dem Dominikanerorden auf. War im ersten Teil der Tagung durch Prof. Dr. Schärtl die Grundsatzdiskussion nach der Vorstellung Gottes in einer säkularen aber auch multireligiösen Gesellschaft und ihren „atheistischen“ Herausforderungen bestimmend, so wurde im zweiten Teil der Tagung durch Prof. Dr. Langenhorst die Fragestellung auf die konkrete Vermittlungsarbeit in Verkündigung und Unterricht hin geöffnet.

An der Tagung nahmen die Provinzialoberen der norddeutschen Dominikanerprovinz und der süddeutsch/österreichischen Dominikanerprovinz teil. Ebenfalls waren Vertreter des Institut Marie-Dominik Chenu (Berlin), sowie der Geschäftsführer des Instituts zur Erforschung der Geschichte des Dominikanerordens (Erfurt) anwesend. Zu dieser Tagung sind Schwestern und Brüder aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland, die in der Wissenschaft oder in einem speziellen Bereich der Verkündigung arbeiten, eingeladen. Die organisatorische Leitung liegt beim Vorstand des Institut Pastoral Homiletik (IPH).
2010 Thema: Versprechen auf ewig
Versprechen und Weihe. Für immer, für wen, notwendig?

Augsburg, Haus St. Ulrich

Referentin und Referenten:
Prof. Dr. Wolfgang Müller OP, Luzern:
„Versprechen auf ewig?“
Systematische Überlegungen zum priesterlichen Dienst im Orden der Predigerbrüder,

Sr. Dr. Katharina Kluitmann OSF, Münster:
“Wenn einer von euch einen Turm bauen will.“
Psychologisch-anthropologische Überlegungen zum Fundament von Lebensentscheidungen,

P. Dr. Manfred Entrich OP, Bonn:
“Zur pastoralen Landkarte in Deutschland.“ Platz für die Orden?


2009 Thema: Paulus – Person und Mission

Augsburg, Haus St. Benedikt Benediktinerabtei

Referentin und Referent:
Prof. Dr. Margareta Gruber OSF, Vallendar,
„Christus den Gekreuzigten vor Augen malen“.
Der Gekreuzigte als Bild Gottes und des Menschen bei Paulus,

Bischof em. Dr. Paul-Werner Scheele, Würzburg:
„Paulus- Apostel der Oekumene“.
2008 Thema: Mehrgenerationenhaus Konvent

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referent:
PD DR. Hans-Joachim Kondratowitz, Deutsches Zentrum für Altersfragen, Berlin
„Miteinander der Generationen“,

Priorin Sr. Johanna Domek OSB, Köln
“Mehrgenerationenhaus Konvent, theologisch-spirituelle Impulse aus einem kontemplativen Kloster“.
2007 Thema: Bibel und/oder Marketing

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referenten:
Dr. Ina Praetorius, Wattwil/ Schweiz:
„Arbeiten – Herstellen – Handeln“. Hannah Arendts Typologie der Tätigkeiten als Schlüssel zum Verständnis der Marketingproblematik,

Dipl.-Ing. Wolfgang Korzeniewski, Manager bei Bayer CropScience, Mainz:
“Die 6 ,P´s“, Eine einfache Einführung in wichtige Marketing Tools und Gedanken über ihre Anwendung in der katholischen Kirche in Deutschland,

Prof. Dr. Thomas Söding, Wuppertal/ Münster:
„Mein Gott, welch ein Buch…“ (Dostojewski). Die Bibel auf dem Marktplatz – damals und heute.
2006 Thema: Toleranz und Religionsfreiheit

Augsburg, Dominikanerinnenkonvent St. Ursula

Referentin und Referent:
Dr. Hildegard Gosebrink, Freising:
“Dialog der Religionen bei Nikolaus von Kues“,

Prof. Dr. Roman Siebenrock, Innsbruck:
“Das Toleranzverständnis im Dekret über die Religionsfreiheit des zweiten Vatikanischen Konzils“.
2005 Thema: Schönheit in Theologie und Verkündigung

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referent:
Prof. Dr. Saskia Wendel, Tilburg/NL:
"Schön bist du, meine Freundin, ja, du bist schön" (Hld 1,15).
Von der Schönheit des Leibes und ihrer theologischen Bedeutsamkeit,

Dr. Ulrich Engel OP, Berlin/Köln:
"Blutige Blumen. Oder: Das Schöne zwischen Pulchrum und Decor".
Überlegungen mit Fra Angelico und Thomas von Aquin.
2004 Thema: Aliis tradere – herausgefordert auf dem Areopag

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referenten:
Priorin Sr. Dr. Aurelia Spendel OP, Augsburg
Prof. Dr. Peter Neuner, Lehrstuhl für Dogmatik an der LMU-München
Matthias Sellmann, Grundsatzreferent, Katholischen Sozialethischen Arbeitsstelle Hamm
2003 Thema: Kontemplation – Ein Achsenbegriff dominikanischen Lebens

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referent:
Sr. Dr. Thérèse Winter OP, Garmisch-Partenkirchen
P. Provinzial Franz Müller OP, Zürich
2002 Thema: Was ist das eigentlich – das Glück?

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referent:
PD Dr. Anne Bohnenkamp-Renken, LMU München
Prof. Dr. Otto Herman Pesch, München
2001 Thema: Gottes Hoheitsrecht und die Selbstbestimmung des Menschen
Paradoxien in Grenzsituationen

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referenten:
Prof. Dr. Josef Schuster SJ , Frankfurt
Dr. Gerhard Boeden , Chefarzt Krankenhaus Barmherzige Brüder, München
2000 Thema: Sünde als Macht – Gottes Ohnmacht?

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referent:
PD Dr. Regina Ammicht-Quinn, Frankfurt/Tübingen
Prov. Dr. Hans-Ulrich Steymans OP, Augsburg
1998 Thema: Was ist der Mensch?
Antwortversuche aus bibeltheologischer und ethologischer Sicht.

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referenten:
Prof. Dr. Adrian Schenker OP, Fribourg
Prof. Dr. Wolfgang Wickler, München
1997 Thema: „Jesus ist für alle gestorben – für mich nicht“ (ein Graffiti)

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referenten:
Dr. Markus Wimmer, Landshut
Hans Gasper, Bonn
1996 Thema: Der Verlust des Kontrastes – Bruch und Bausteine einer künftigen Theologie des Ordenslebens

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Referentin und Referent:
Dr. Theresia Mende OP, Speyer
Dr. Johannes Bunnenberg OP, Worms
1995 Thema: Der schwierige Jesus

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula
1994 Thema: Gottes-Frage, Gottes-Sage, Zentrum unserer Theologie?

Augsburg, Dominikanerinnenkloster St. Ursula

Bilder der Veranstaltung im März 2014:



Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken.